Ratgeber

Bügeln mit der Dampfbügelstation: häufige Fehler und wie man sie beim Bügeln vermeidet

Letzte Aktualisierung am

Der große Vorteil von Dampfbügelstationen gegenüber Dampfbügeleisen ist die viel bessere Leistung beim Bügeln. Denn sie nehmen einem schon einen großen Anteil der Arbeit ab und erleichtern die Hausarbeit bei der Bügelwäsche. In diesem Beitrag will ich mir einmal die häufigsten Fehler beim Bügeln allgemein ansehen und wie man sie eben nicht macht.

Bügeln mit Dampfbügelstation
Beim Bügeln sind permanente Dampfmenge und Dampfstoß die wichtigsten Kriterien einer guten Dampfbügelstation

Die Vorteile von Dampfbügelstationen gegenüber Dampfbügeleisen

Trotzdem noch ein Wort zu den Vorteilen von Bügelstationen gegenüber Dampfbügeleisen. Gerade in Haushalten wo viel Bügelwäsche anfällt, weil mehrere Personen im Haushalt leben und hier die Kinder gerne sich die Klamotten dreckig machen. Vielleicht treibt man auch regelmäßig Sport und braucht so ständig mehr Wäsche.

Dann führt meiner Meinung nach kein Weg an einer wirklich guten Dampfbügelstation vorbei. Denn sie arbeiten mit hohem Dampfdruck, der die große Menge Dampf durch die Düsen in die Bügelwäsche bringt. Im Gegensatz zu einem Dampfbügeleisen, wo nur eine geringe Menge Dampf mit fast keinem Druck aus den Dampfdüsen kommt.

Druck, Hitze und Feuchtigkeit entscheidend beim Bügeln

Denn Falten verschwinden durch Druck, Hitze und Feuchtigkeit. Diese Faktoren sind entscheidend für ein schnelles Bügeln. Viele vergessen hier den Dampfdruck. Denn dieser ist entscheidend, um den Wasserdampf tief in die Textilfasern der Kleidungsstücke und anderer Bügelwäsche zu bekommen. Nur dann lassen sich Falten schnell und einfach glätten (mehr Infos).

Stoff mit Falten
Immer diese lästigen Falten

 

Übrigens: wenn sie gerade auf der Suche nach einer guten Bügelstation sind, dann schauen Sie unbedingt einmal in meine Testsieger in den Testberichten rein.

Die 6 häufigsten Fehler beim Bügeln und wie man sie vermeidet

Kommen wir zu den häufigsten Fehlern. Einige davon hängen direkt mit der Verwendung eines schlechten Bügeleisens zusammen. Dazu jetzt mehr.

Fehler Nr. 1 : Der Stoff der Bügelwäsche ist viel zu trocken

Wenn Sie noch zu den Personen gehören, die ohne Dampf bügeln, dann sollten Sie schnellstens auf eine moderne Dampfbügelstation umsteigen. Denn in trockenem Zustand lassen sich Stoffe nur sehr schwer glätten. Denn die Textilfasern in den Stoffen lassen sich nun mal am besten im feuchten Zustand glatt machen.

Dampfbügeleisen vor Dampfbügelstation
Dampfbügeleisen mit Spray-Funktion versus Dampfbügelstation

Deshalb gab es bei den früheren Dampfbügeleisen (gibt’s heute natürlich auch noch) eine Spray-Funktion, damit man hartnäckige Falten und den dazugehörigen Stoff feucht machen konnte, damit er sich leichter glätten ließ.

Wie oben schon erwähnt, lassen sich Falten eben bei hohen Temperaturen und im feuchten Zustand am besten herausbügeln. Das ist eben einer der Gründe warum eine Dampfbügelstation so viel schneller arbeitet, wie ein Bügeleisen.

Fehler Nr. 2: Bügeltemperatur

Beim Bügeln ist es wichtig auf die richtige Temperatur zu achten, damit man verschiedene Stoffe optimal glätten kann. Außerdem vertragen einige Stoffe nur eine bestimmte Temperatur. Bügelt man dann mit zu viel Hitze, beschädigt man das geliebte Kleidungsstück.

Besonders schwierig ist das bei sogenannten Mischstoffen. Hier muss man natürlich immer die Bügeltemperatur wählen, die der empfindlichere Anteil verträgt. Das ist oft gar nicht so einfach. Da man ja selber kein Experte für Stoffe und Bügeltemperaturen ist (mehr dazu).

Philips GC9642/60 PerfectCare Elite Silence – garantiert automatisch die optimale Bügeltemperatur.

Hier mein Geheimtipp dazu: es gibt Bügelstationen mit einer automatischen Erkennung der Bügelstoffe. Die Hitze an der Bügelsohle wird dann unmittelbar angepasst und man kann so immer mit der optimalen Temperatur bügeln.

Eines dieser sehr guten Modelle ist die Philips GC9642/60 PerfectCare Elite Silence. Wer also das notwendige Budget hat, der erleichtert sich hier das Bügeln.

Fehler Nr. 3: Wassertank gefüllt lassen

Nach dem Bügeln hat man in der Regel keine Lust mehr auch nur ein Wäscheteil anzufassen und das Bügelbrett weg zu räumen. Hier machen viele den Fehler, dass sie verbleibendes Wasser im Wassertank lassen und die Dampfbügelstation so wegräumen.

Tefal Dampfbügelstation Wassertank
Wassertank nach dem Bügeln immer komplett leeren

Das ist zwar erst mal ganz angenehm, dafür zahlt man aber später mit einem höheren Zeitaufwand wieder drauf. Denn durch das Kalk im Leitungswasser bilden sich mit der Zeit Ablagerungen im Wassertank und es kommt zu Gerüchen, Verfärbungen und Rückständen in den Leitungen und im Extremfall auf der Bügelsohle. Deshalb immer den Wassertank nach dem Bügeln komplett leeren.

Fehler Nr. 4: Bügeln mit destilliertem Wasser

Tatsächlich bügeln manche mit destilliertem Wasser und verzichten auf Leitungswasser. Denn in früheren Zeiten haben tatsächlich alle Dampfbügelstationen auch Probleme mit kalkhaltigen Leitungswasser gehabt. Aber diese Zeiten sind vorbei.

Moderne Bügelstationen haben Kalkfilter eingebaut und haben überhaupt kein Problem mit Leitungswasser. Gute Modelle arbeiten hier mit Anti-Kalk-Kollektoren, die nur ab und zu gereinigt werden müssen. Günstigere Modelle haben Kalkpatronen, die mit recht hohen Folgekosten aufwarten. Hier beim Kauf drauf achten.

herausgezogener Anti-Kalk-Kollektor in meinem Test
Die sehr einfache Entkalkung von Tefal Dampfbügelstationen hat mich im Test immer überzeugt. Hier der herausgezogene Anti-Kalk-Kollektor.

 

Ausnahmen von der Regel: es gibt Regionen mit sehr hartem Leitungswasser. Hier gibt es teilweise Hersteller, die tatsächlich eine Mischung von Leitungswasser mit destilliertem Wasser in einem bestimmten Verhältnis empfehlen. Das steht dann in der Bedienungsanleitung der Bügelstationen. Aber das ist wirklich eine Ausnahme.

Fehler Nr. 5: Reinigung und Pflege wird völlig vernachlässigt

Tatsächlich bewerben viele Hersteller von Dampfbügelstationen und Dampfbügeleisen ihre Modelle als absolut pflege- und wartungsfrei. Das ist aber immer nur eingeschränkt so in der Realität. Denn natürlich wird auch ein solches Elektrogerät einmal schmutzig und es gibt Rückstände auf der Bügelsohle.

Saubere Bügelsohle nach Reinigung
So sieht eine saubere Sohle beim Bügeleisen aus.

Gerade eingebrannte Stoffreste sind hier ein Ärgernis beim Bügeln. Dazu verwenden manche Menschen Bügelstärke, die sich ebenfalls auf den Bügelsohle mit der Zeit absetzt. So ist das Gleitverhalten der Bügelsohle beim Bügeln nicht mehr gut und die Rückstände werden beim erhitzen auf den Stoff der Bügelwäsche gebracht.

Deshalb ist die Reinigung der Dampfbügelstation und des Dampfbügeleisen von Zeit zu Zeit notwendig. Im folgenden habe ich die einmal ein Video reingemacht, wo ich Dir zeige wie man mit natürlichen Hausmitteln die Bügelsohle reinigen kann.

Fehler Nr. 6: keine Dampfbügelstation kaufen

Tefal Pro X-Pert Plus GV8977
Sehr beliebt bei den Kunden: die Tefal Pro X-Pert Plus GV8977

Tatsächlich sollte man bei größeren Mengen Bügelwäsche immer eine Dampfbügelstation kaufen. Selbst ein Gerät für unter 100 € ist viel besser als ein Dampfbügeleisen. Das liegt einfach daran, dass Dampfbügeleisen keinen Hochdruck erzeugen können und der Wasserdampf mit nahezu keinem Dampfdruck aus den Düsen kommt.

Gerade bei dickeren Stoffen ist das dann natürlich ein Problem. Denn wie soll denn der Wasserdampf durch einen dicken Leinenstoff gepresst werden – ohne Dampfdruck? Eben, das geht nicht.

Selbst eine durchschnittliche Dampfbügelstation hat hier einen Dampfdruck von ca. 5 bar. Das reicht locker aus, um auch durch dicke Stoffe den Wasserdampf zu pressen. Außerdem produzieren Bügelstationen deutlich mehr Wasserdampf als ein Dampfbügeleisen. Da wären wir wieder beim Thema Feuchtigkeit, Hitze und Druck beim glätten von Falten.

Dazu kommt natürlich ein viel größerer Wassertank, so dass man nicht dauernd Wasser nachfüllen muss. Für mich persönlich ist auch das viel leichtere Handteil bei Bügelstationen ein Vorteil. Denn beim Bügeln fällt auch ein Unterschied von 300-500 g tatsächlich ins Gewicht. Man merkt das dann im Handgelenk. Da bei Bügelstationen im Handteil nur wenig Technik untergebracht werden muss, sind diese viel leichter als ein Dampfbügeleisen.

Alexander

Hallo, mein Name ist Alexander. Durch meinen Beruf brauche ich jeden Tag gut und faltenfrei gebügelte Kleidung. Aus diesem Grund habe ich mich intensiv mit dem Bügeln, Dampfbügelstationen und Bügeleisen beschäftigt. Auf meinem Blog informiere ich über Tipps und Tricks rund um das knitterfrei Bügeln von Kleidungsstücken und anderer Bügelwäsche. Außerdem teste ich hier Dampfbügelstationen & Bügeleisen und schreibe Testberichte dazu. Da ich keine Abhängigkeit zu Herstellern habe, kann ich völlig unabhängig und neutral berichten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close